Gesamtschule

Die Gesamtschule ist eine weiterführende Schule an der, falls sie über eine gymnasiale Oberstufe verfügt, alle Abschlüsse vom Einfachen Hauptschulabschluss bis zur Allgemeinen Hochschulreife erlangt werden können.

Die Schüler werden zunächst im Klassenverband unterrichtet, später sorgt in der Regel in den Hauptfächern ein Kurssystem für die nötige Differenzierung zwischen leistungsstarken und leistungsschwächeren Schülern. Dieses Kurssystem ist bundesweit völlig unterschiedlich aufgebaut und sollte daher bei den zuständigen Schulämtern in Erfahrung gebracht werden, welche die nötigen Informationen oft übersichtlich in Flyern oder Broschüren zusammenfassen und kostenlos zur Verfügung stellen.

Aufbau der Gesamtschule

Zum Zweck der differenzierteren Benotung gibt es an der Gesamtschule keine Zensuren, sondern ein Punktbewertungssystem, welches sich jedoch von dem bundeseinheitlichen Bewertungssystem im Abitur unterscheidet und darüber hinaus von den Kultusministerien für die Schulen des jeweiligen Landes festgelegt wird. Das führt dazu, dass es in den Bundesländern unterschiedliche Bewertungssysteme gibt.

Gesamtschul-Abschlüsse

Gesamtschulen führen je nach Bundesland von der fünften bzw. siebenten Klasse zum Abitur, wobei man innerhalb der Kurssysteme jederzeit wechseln und die Schule regulär nach der neunten oder zehnten Klasse verlassen kann. Es gibt auch viele Gesamtschulen mit gymnasialer Oberstufe. Hier können die Schüler im Idealfall zwölf oder dreizehn Jahre an ein und derselben Schule verbleiben und müssen beim Übergang von der Primarstufe in die Sekundarstufen I und II keinen Schul- oder Ortswechsel auf sich nehmen.

Realschulabschluss an der Gesamtschule

Den Realschulabschluss bzw. die Mittlere Reife erwirbt man in der Regel nach der zehnten Klasse. Bereits ab der siebenten oder achten Jahrgangsstufe sollte man eine Vorstellung haben, mit welchem Abschluss man die Schule verlassen möchte, denn die mittleren und weiterführenden Schulabschlüsse bedingen oft die erfolgreiche Teilnahme an sogenannten Leistungs- oder Erweiterungskursen. Ohne diese kann man im Idealfall in jedem Fach die Note “1″ auf dem Zeugnis haben und bekommt doch nur einen Hauptschulabschluss zuerkannt. In Brandenburg sind z.B. für die Mittlere Reife bzw. Realschulabschluss zwei der fünf Erweiterungskurse Pflicht, ansonsten kann man nur einen Hauptschulabschluss erwerben.

Gesamtschule Kurssystem

Das Kurssystem der Gesamtschule zielt darauf ab, die Schüler nicht im Klassenverband, sondern leistungsorientiert zu unterrichten. Zum Halbjahr oder zum Schuljahresende können die Kurse gewechselt werden, in der Regel ist dies jedoch nur bis zum Ende der neunten Klasse möglich.
Die Mittlere Reife erwirbt man, wenn man nach der zehnten Klasse eine vorgegebene Gesamtpunktzahl erreicht und die Leistungsanforderungen des Kurssystems erfüllt. Sind Abschlussprüfungen nach der zehnten Klasse vom jeweiligen Land gefordert, fließen die Noten in die Abschlussbewertung mit ein.