Fernschule

SGD Studiengemeinschaft Darmstadt

Fernschulen, wie das ILS, die SGD, Fernakademie oder HAF bieten viele verschiedene Kurse an, welche von zu Hause aus absolviert werden. Es ist sicherlich nicht die günstigste Form, einen Schulabschluss nachzuholen, denn die Kosten für einen kompletten Kurs bewegen sich schnell im vierstelligen Bereich. Dafür muss der Teilnehmer jedoch keinen Ortswechsel vornehmen und ist in seiner Zeitplanung so gut wie gar nicht eingeschränkt. Die Gebühren werden in der Regel in monatlichen Raten gezahlt (in der Regel um die 100-130 Euro/Monat), ein Aufschlag wird dafür nicht erhoben. Alle Kurse der vorgestellten Institute haben die staatliche Zulassung.

Hier kostenlosen Studienführer der Fernschulen anfordern

Die drei genannten Fernschulen bieten Interessenten ihren Studienführer kostenlos zum Versand an. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die angebotenen Möglichkeiten und fordern Sie ruhig alle Studienführer an, um die Anbieter zu vergleichen:

So funktioniert das Fernstudium

Das Lehrmaterial wird nach Hause geschickt und ist so aufbereitet, dass es allein und ohne Hilfe eines Lehrers bearbeitet werden kann. Die Fächer entsprechen den Richtlinien für die Anmeldung zur Nichtschülerprüfung: Mathematik, Deutsch, Englisch, sowie sozial- und naturwissenschaftliche Fächer sind Bestandteil der Vorbereitung. Die Übungen und Aufgaben werden gelöst und mittels eines Schlüssels selbst kontrolliert. Wenn man den Stoff bearbeitet und gelernt hat, sendet man die in jedem Studienheft enthaltenen Korrekturaufgaben an die Fernschule zurück. Dort werden sie von ausgebildeten Lehrkräften korrigiert, und man erhält sie benotet zurück. Ein gewisser Zeitrahmen ist zur Bearbeitung eines jeden Lehrheftes vorgesehen, man kann ihn zunächst kostenfrei überschreiten. Bei einer sehr langen Bearbeitungszeit verlangt die Fernschule zusätzliche Gebühren. Auf Wunsch kann das selbstständige Lernen zu Hause durch Seminare unterstützt werden, die in den Räumlichkeiten der Fernschule durchgeführt werden und in der Regel extra bezahlt werden müssen. Wer sich für die Fernakademie Klett entscheidet, bekommt z.B. ein Einführungsseminar ohne Aufpreis angeboten.

Vorbereitung auf die Realschulabschluss-Prüfung

Nach Abschluss des Kurses erhält der Teilnehmer ein Zertifikat oder ein Zeugnis, mit dem er nachweisen kann, dass er sich ordnungsgemäß auf den Realschulabschluss vorbereitet hat. Nun muss er sich beim für seinen Wohnort zuständigen Schulamt für eine Nichtschülerprüfung anmelden und bekommt eine Schule genannt, in der die Prüfung abgenommen wird. Alternativ kann man sich am Standort des Fernlehrinstituts zur Prüfung anmelden, was von Vorteil sein kann, weil die Unterrichtsinhalte oft auf die Prüfungen im Bundesland abgestimmt sind. Zudem verfügen die Institute schon über einige Erfahrungen mit den Externenprüfungen im eigenen Bundesland. Dies kann für die Prüfungsvorbereitung vorteilhaft sein. Nach dem erfolgreichen Bestehen bekommt der Teilnehmer sein Zeugnis und hat einen vollwertigen Schulabschluss, wie die “Mittlere Reife“, erworben.